Behandlungsschwerpunkte

Wir behandeln schwerpunktmäßig folgende Beschwerden und Störungsbilder:

 

  • Depressive Entwicklungen (z. B. Symptome wie Interessenlosigkeit, sozialer Rückzug, Stimmungsschwankungen, ständige Traurigkeit)
  • Ängste (z.B. Panikattacken, soziale Ängste, Phobien, Leistungs- und Versagensängste, Zukunftsängste, erhöhte Sorgenbereitschaft)
  • Zwangshandlungen und Zwangsgedanken (z.B. Kontroll-, Ordnungs- und Waschzwänge)
  • Akute Krisensituationen im privaten oder beruflichen Bereich (z. B. Sinn- und Lebenskrisen, Krankheit, Trennung, Beziehungsprobleme)
  • Überlastungs- und Stressreaktionen, Burn-Out-Syndrom, berufliche Probleme (z.B. Mobbing)
  • Schwierigkeiten bei der psychischen Bewältigung körperlicher Erkrankungen wie chronischen Schmerzen, Migräne, Tumoren,  Autoimmunerkrankungen (z.B. Morbus Hashimoto)
  • Somatoforme Störungen: körperliche Symptome oder Schmerzen, die nicht durch einen organischen Befund erklärbar sind
  • Hypochondrie und Krankheitsängste: Die Überzeugung oder übermäßig starke Furcht davor, an einer Krankheit zu leiden
  • Trauerreaktionen
  • Posttraumatische Belastungsreaktionen nach traumatischen Erlebnissen
  • Selbstwertprobleme
  • Schlafstörungen
  • in Einzelfällen auch psychosexuelle Störungen